Bericht vom 26.07.2019


*** 30 - jährige Jubiläumstour am Dach der Steiermark ***


Egal ob Genießer oder echter Bergfex - rund um den DACHSTEIN erwarten Sie herrliche Aussichtsplätze, die unberührte Natur der Almgebiete, einzigartige Sehenswürdigkeiten und herzliche Menschen. Die JUBILÄUMSTOUR führte die Bergwanderer vom TC Grün - Weiß Bad Salzig mit der DB vom 10.04.- 14.07.2019 nach Schladming am Dachstein. Nach Hotelbezug wurde der Ortskern  des weltweit bekannten Wintersportortes erkundet. Folgende Tagestouren wurden durchgeführt:


11.07. - Schon die Auffahrt auf den DACHSTEIN mit der Panoramagondel der Dachstein-GLETSCHERBAHN ist ein wahres Erlebnis. Innerhalb von 6 Minuten überwinden Sie 1000 Höhenmeter, die Gondel ist rundum aus Glas gefertigt und das Dachsteinmassiv scheint zum Greifen nahe. Für das ganz spezielle „Cabrio - Feeling „sorgt ein Balkon auf dem Dach einer der Gondel, umgeben von den schroffen Felsen des Dachsteinmassives mit einem Ausblick über die Berggipfel Österreichs. Die Tage am höchsten Berg der Steiermark sorgen für unvergessene Momente. Ein herrliches Panorama soweit das Auge reicht und dazu Attraktionen wie die Dachstein-Hängebrücke und der Treppe ins Nichts, der Sky-Walk und der Eispalast. Anschließend wurde der Kleine-Dirndl  (2.863 m) erklommen.  Teilnehmer von links: Paul Weinand, Klaus Kasper, Edgar Liesenfeld, Jürgen Schneider, Willibald Grahs, Wolfgang Hirsch, auf der „Treppe ins Nichts“


12.07. - FÜNF - HÜTTEN - WEG. Diese klassische Wanderung führt vom Ramsauer-Plateau zu den Almen am Fuß des Dachsteins. Brandalm, Austriahütte, Südwandhütte, Glösalm und Bachlalm. GZ: 5,5 Std. 13km, 887 HM


13.07. - ALPIN -STEIG „durch die Höll“.  Zum Einstieg geht es über eine 50 m lange Hängebrücke in schwindelerregender Höhe über die Schlucht. Danach über einen Steig und Metall-Stege durch die Schlucht in Richtung Riesachsee. Die Dynamik und Kraft des Wassers lässt sich hier durch beeindruckende Auswaschungen im Felsen sehr gut erahnen. Zudem sorgen Aussichtsstege in der Klamm für besondere Einblicke. Der Rückweg ins Tal erfolgt über die Forststrasse. GZ: 4 Std. 282 HM  

14.07. - Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es nochmals für eine 2-Stündige Tour auf die PLANAI (1:906m). Anschließend ging es wieder mit der DB in heimatliche Gefilde. 
 
FAZIT:  Eine wunderschöne Jubiläumstour ging zu Ende. Gutes Hotel und Wanderwetter, schöne fordernde Touren, wie immer Düfte Kameradschaft und Harmonie, sowie ein geselliges Miteinander. Wenn es die Gesundheit zulässt geht es weiter in die Berge.




Archiv der vergangenen Newsletter und Zeitungsberichte (2019):