TC Grün-Weiss Bad Salzig
1988 e.V.

2. Volksbank-Cup


Nach der Premiere im vergangenen Jahr richtete der TC Grün-Weiß Bad Salzig 1988 e.V. in dieser
Saison erneut den Volksbank-Cup aus. Neben dem traditionellen Rheingold-Cup bietet diese
Veranstaltung Spieler aus besseren Leistungsklassen die Möglichkeit, in einem geselligen
Rahmen wertvolle Punkte zur Verbesserung der Leistungsklasse zu erspielen. Dabei traten
insgesamt 19 Spieler der LK 8 bis LK 23 im Rahmen eines Tagesturniers in den Altersklassen
Herren 50 und Herren 40 an.
Den Auftakt machten die Herren 50 mit einem Feld von 13 Spielern am Samstag. Im Tagesturnier-
Modus traten die Spieler zu jeweils zwei Matches bei hochsommerlichen Temperaturen auf der
Anlage „Burgenblick“ in Bad Salzig an. Die Paarungen wurden jeweils auf Basis der
Leistungsklassen ermittelt, um möglichst ausgeglichene Partien mit Kontrahenten ähnlicher
Spielstärke anzusetzen. Als inoffizieller Sieger ging der topgesetzte Ingo Böhme vom TC Bad Ems
vom roten Sand der Tennisanlage, da dieser beide Partien mit 6:4 und 6:3 sowie 6:1 und 6:2 klar
für sich entscheiden konnte. Darüber hinaus konnten in dem breiten Feld in teils knappen Matches
auch andere Teilnehmer durch einzelne Siege zusätzliche LK-Punkte sammeln.
Am Sonntag traten zudem die Herren 40 mit sechs Spielern im ähnlichen Modus an. Neben zwei
Spielern aus Bad Salzig sowie Teilnehmern aus Mayen, Andernach und Vettelschoß nahm auch
Landrat Marlon Bröhr vom TV Kastellaun an dem Turnier teil. In diesem Feld setzte sich ebenfalls
der topgesetzte Spieler, in diesem Fall Michael Müller aus Andernach mit klaren 6:1 und 6:2 sowie
6:2 und 6:0 Erfolgen durch.
Neben den sportlichen Resultaten ist besonders erfreulich, dass über die Teilnehmer aus Bad
Salzig mehr als ein Dutzend Spieler aus allen Teilen des Tennisverbands Rheinland den Weg ins
Mittelrheintal zum 2. Volksbank-Cup angetreten haben. Für die Unterstützung bei der Ausrichtung
des 2. Volksbank-Cup Bad Salzig bedanken wir uns bei der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
sowie dem Weingut Michael Schneider aus Boppard sowie allen Helferinnen und Helfern. Mit
dieser Resonanz sowie der Unterstützung blickt der Verein bereits zuversichtlich der nächsten
Ausgabe des Turniers im kommenden Jahr entgegen.